Herbstsymposium am 01.10.2017


Das Herbstsymposium war heuer wieder eine sehr informative und gelungene Veranstaltung mit ca. 65 Teilnehmern. Spannende Themen wurden vorgetragen, von denen sich jeder, ob Alpaka Halter oder Züchter etwas mitnehmen konnte.

Detlef Räsener vom AAeV aus Deutschland beschrieb sehr anschaulich den Ablauf und die Hintergründe des Herdbuchs der AAeV und konnte viele offene Fragen von uns klären.

 

Obmann Wolfgang Putzinger beschrieb anhand von Fotos und einem Kurzfilm die Kriterien und Bewertungsabläufe nach denen Amanda VandenBosch die österreichische überaus erfolgreiche Vliesshow richtete. Einen Kurzvortrag zum Thema Faserparameter ergänzte das Thema. Die Gewinnervliese waren ausgestellt, den Gewinnern wurde zum tollen Erfolg gratuliert:

 

GAA Nicoletta von Gasen Alpakas wurde Best of females und Colour Champion Brown mit 90,5

Punkten

 

AvA Candy Girl wurde Reserve Champion Females und Colour Champion Beige mit 89 Punkten

 

OLD Te Amour von Oldenburg Alpakas wurde Best of Males und Colour Champion Fawn mit 89,5 Punkten

 

AvA Starlight von Alpacas vom Aspoltsberg wurde Reserve Champion Males und Colour Champion in der besonders heiß umkämpften weißen Klasse  mit 88 Punkten

 

Alle weiteren Vliesshow Ergebnisse können unter „Aktuelles“ auf der AAA HP nachgelesen werden.

 

Nach einem guten Mittagessen berichtete Karl Todtner über das gemeinsame Projekt mit Grüne Erde, aber auch über Weiterentwicklungen der Bettenproduktion auf Vereinsebene. Sehr anschaulich wurden z.B. Tierhaltungskosten dem derzeitigen Marktwert der Alpakawolle gegenübergestellt. Mit viel Enthusiasmus und Zeit haben Karl Todtner und Georg Weiermair eine für alle Mitglieder der AAA und AAeV richtungweisende Linie eingeschlagen, die auch für die Zukunft noch viel Potential zeigt.

 

Vitamine und deren Wirkungsweisen - ein wichtiges und umfangreiches Thema für Mensch und Alpaka - wurde sehr differenziert und auf medizinischen Studien basierend von Dr. Sana Gergely referiert. Vitamine - ein Fortbildungsthema, die Ernährung der Alpakas betreffend, das wie so viele andere noch am Anfang der „Alpaka-Wissenschaft“ steht, das uns auch in Zukunft noch weiter beschäftigen wird.

 

Abschließend hielt Dr. Christian Hahn-Gergely einen sehr aufschlussreichen Vortrag über die rechtliche Situation bei der Erstellung eines Kaufvertrages. Durch viele konkret auf den Kauf/Verkauf von Alpakas zugeschnittene Beispiele wurde uns eine sonst eher trockene Rechtsthematik sehr lebendig vor Augen geführt. Somit bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen wichtigen Bestandteil der Rechtsgrundlagen beim Alpaka-Kauf vermittelt.

 

Bei entspannter Atmosphäre zu plaudern ist natürlich auch nicht zu kurz gekommen, und so war das Herbst Symposium 2017 eine durchwegs erfreuliche Veranstaltung!


 

Aktuelles im Verein


Aktuelles bei den Mitglieder